Schneller informiert?

Wenn Sie über unsere aktuellen Aktionen oder die notwendige Wiederaufnahme der Unterschriftenaktion informiert werden möchten, melden Sie sich noch jetzt
zu unserem an.

meet us on facebook …


Donnerstag, 23. Februar 2012

Solarbranche sieht Förderkürzung als Frontalangriff

Im Eilverfahren soll die milliardenschwere Solarförderung um teils 30 Prozent gekürzt werden, um ein Ausufern bei den Kosten der Energiewende zu verhindern.


Foto: dpa / Julian Stratenschulte
Energie: Solarbranche sieht Förderkürzung als „Frontalangriff“ – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/news/energie-solarbranche-sieht-foerderkuerzung-als-frontalangriff_aid_716880.html


Artikel

 

Dienstag, 21. Februar 2012

Wer vom Projekt profitiert

Foto_NoenDass Franz Bauer, Obmann der Agrar-Gemeinschaft Göllersdorf, eine Lanze für das Windpark-Projekt im Wald gebrochen hat (die NÖN berichtete), betrachten die Projekt-Gegner als Bestätigung ihrer Argumentation. Sie sind überzeugt, dass es nicht um die Gewinnung sauberer Energie gehe, sondern bloß um finanzielle Eigeninteressen. Aus Franz Bauer spreche die Geldgier, denn schließlich sollen auch am Grund und Boden der Agrar-Gemeinschaft Windräder errichtet werden.

http://www.noen.at/lokales/noe-uebersicht/hollabrunn/aktuell/Wer-nbsp-vom-nbsp-Projekt-nbsp-profitiert;art2563,373939

 


Artikel

 

Montag, 20. Februar 2012

Unterschied Volksbefragung : Volksabstimmung

Volksbefragung (Österreich)

Die Volksbefragung ist ein Instrument der Direkten Demokratie in Österreich. Die Abstimmungsfrage muss entweder mit “Ja” oder “Nein” zu beantworten sein, oder zwei alternative Vorschläge zur Auswahl enthalten. Wahlen sowie Angelegenheiten, über die ein Gericht oder eine Verwaltungsbehörde zu entscheiden hat, können nicht Gegenstand einer Volksbefragung sein.
Im Gegensatz zu einer Volksabstimmung (=Es entscheidet die „unbedingte Mehrheit“ der abgegebenen Stimmen und das Ergebnis ist bindend.) hat das Ergebnis nur empfehlenden Charakter.
(weiterlesen…)


FAQs

 

, 20. Februar 2012

Kärnten prüft Windpark-Verordnung

Das Thema Windenergie hat in der Vergangenheit bereits für heftige Diskussionen gesorgt. Sowohl auf der Petzen, als auch auf der Koralpe und am Dobratsch riefen Windpark-Pläne massiven Widerstand hervor. Dennoch will das Land nun eine Verordnung für die Nutzung der Windenergie erlassen.

Grundsätzlich gelte es zu beachten, dass das erforderliche Windpotential vorhanden sei, keine wesentliche Beeinträchtigung des spezifischen Landschaftsbildes der Region vorliege und die Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes so geringfügig wie möglich beeinträchtigt werde.

(weiterlesen…)


Artikel

 

Donnerstag, 16. Februar 2012

Zocken bis zum Stromausfall

Das deutsche Stromnetz war in der klirrenden Kälte möglicherweise durch gewagte Handelsgeschäfte vom Zusammenbruch bedroht. (weiterlesen…)


Artikel

 

, 16. Februar 2012

Ruf nach Überwachung und Kontrolle

Spekulanten zocken deutsches Stromnetz an den Abgrund

Die Linke-Politikerin Dorothée Menzner fordert mehr staatliche Überwachung. “Akteure auf dem Strommarkt haben natürlich nicht primär die Sicherheit der Stromversorgung im Blick, sondern den Profit”, kritisiert sie.

(weiterlesen…)


Artikel

 

Dienstag, 14. Februar 2012

Skepsis wegen Waldstandort

UMWELTANWALT / Professor Rossmann will Machbarkeitsstudie abwarten.

Lehnt Windkraftanlagen auf Waldstandorten vorerst ab: Umweltanwalt Dr. Harald Rossmann


Artikel

 

, 14. Februar 2012

Zur Info: Windmasterplan Oberösterreich


Quelle: NÖN, KW7


Artikel

 

, 14. Februar 2012

Windparkbefürworter


Artikel

 

Seite 2 von 512345