Montag, 29. November 2010

Windkraft „strahlt” auch – Dr. med. Manfred Nelting

1. Infraschall, 2. Tieffrequente Geräusche:

… Industrieparks mit Megawatt-Windkraftanlagen, die in der Nähe von
Infraschallmeßstationen in Deutschland, (zur Infraschallüberwachung im
Rahmen des Atomwaffen-Sperrvertrages) errichtet werden sollen, benötigen
einen Abstand von 25 km, damit die Arbeit der Meßstationen auch bei
ungünstigen Wetterlagen nicht gestört wird

Bedenken wir z.B., daß Schmetterlinge ihre Partner über mehrere Kilometer hinweg durch
Einzelmoleküle von deren Duftstoffen wahrnehmen. So ist der Mensch
ebenfalls ein unglaublich empfindlicher Schwingungsaufnehmer: (weiterlesen…)


 

 


Seite 3 von 3123