Schneller informiert?

Wenn Sie über unsere aktuellen Aktionen und/oder die aktuelle Unterschriftenaktion informiert werden möchten, melden Sie sich unbedingt noch jetzt
zu unserem an.

meet us on facebook …


zum Nachdenken

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
(Albert Schweitzer, 1875-1965)

Wir zerstören Millionen Blüten, um Schlösser zu errichten, dabei ist eine einzige Distelblüte wertvoller als tausend Schlösser.
Leo Tolstoi (Russ. Schriftsteller, 1828-1910)

Man soll etwas dazu beitragen, dass man die Welt in einem besseren Zustand verlässt, als man sie vorgefunden hat.
(Bert Brecht, 1898-1956)

Die meisten Kraftwerke in Österreich sind älter als 30 Jahre. Würde man diese sanieren, würde man mehr CO2 einsparen, als alle Windkraftanlagen zusammen. Und das ohne weitere Beeinträchtigung der Landschaft.

Wieviel arbeitet so ein Baum für uns?

Würde man die Arbeit der Bäume für den Wald einrechnen, …. also ein Baum “arbeitet” ca. 80 jahre ohne Pension und versorgt uns jeden Tag mit “gereinigter” Luft.
Braver Baum, du hast mindesten 58 Nettoarbeitsstunden für die Reinigung der Luft gearbeitet. Solltest du auch Früchte tragen, kommen noch zusätzlich Arbeitsstunden hinzu.

Nun sollen diese ehrwürdigen 80jährigen gegen eine Horde junger “Gastarbeiter” ausgetauscht werden. Schnellwüchsig, perfekt für Monokulturen und schnellen Ertrag geeignet: Fichten und Douglasien.

Es gibt die Arche Noah, die alte Obst- und Gemüsesorten rettet und bewahrt. Wer rettet und bewahrt 80jährige, fleissige CO2 Reiniger. Die im Herbst ihre Schirmchen in Form von Blättern auf den Waldboden werfen. Ein Zyklus, der in den geplanten Monokulturen nicht vorkommt.

 

Der Wienerwald – 1873 auch vor Profitgier gerettet

Heute: Der Biosphärenpark Wienerwald wurde 2005 von der UNESCO in die weltweite Liste der Biosphärenparke aufgenommen. Biosphärenparke sind Gebiete, die im Rahmen des UNESCO Programms “Der Mensch und die Biosphäre” (MAB) international ausgezeichnet sind. Damit ist der Wienerwald eine Modellregion für nachhaltiges Leben, Wirtschaften, Bilden und Forschen geworden. Ziel von Biosphärenparken ist es, den Schutz der biologischen Vielfalt, das Streben nach wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung und die Erhaltung kultureller Werte nachhaltig in Einklang zu bringen. Damit fühlt sich der Biosphärenpark Wienerwald den drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologisches Gleichgewicht, Ökonomische Sicherheit und Soziale Gerechtigkeit – verpflichtet.

Biosphärenpark Wienerwald

Warum wir dieses einzigartige sanfte Landschaftsbild an eine Aktiengesellschaft verkaufen?

Der Zuzug würde gestoppt. Die Zuagroasten kommen ja nicht wegen der tollen Einkaufsmöglichkeiten oder irgendwelcher Profilierungs-Monumente der Neuzeit, die siedelten sich wegen der schönen Landschaft und Ruhe hier an.

Der ökologische Rucksack

ist die sinnbildliche Darstellung der Menge an Ressourcen, die bei der Herstellung, dem Gebrauch und der Entsorgung eines Produktes oder einer Dienstleistung verbraucht werden.
Rechnet man alles zusammen, ergibt sich für eine Jean mit 600 g ein ökologischer Rucksack von 32 kg. Dies ergibt einen ökologischen Rucksack mit Faktor 53.

Welchen Rucksack schleppt so eine Windindustrieanlage mit sich. Bei einer derzeitigen Nutzungsdauer von 10-12 Jahren? Bei einem dermaßen schlechtem Standort?

 

Würden wir uns alle einmal selbst bei der Nase nehmen und eigene Maßnahmen setzen (Fahrgemeinschaft, Licht abdrehen, Standby ausschalten, alte Elektrogeräte durch energiesparende ersetzen, würde sich das

1. bald im Börserl bemerkbar machen und
2. wäre dies ein positiver Beitrag zur Energiebilanz.

Beim WWF kann man übrigens seinen eigenen ökologischen Fußabdruck berechnen lassen:

http://www.fussabdruck.at/