Unsere Unterschriften-Aktion zur Erhaltung des Hollabrunner Waldes und wir bitten, dass Ihr Euch tatkräftig daran beteiligt.

Bitte das Formular downloaden, verteilen, weiter versenden, auf Facebook teilen ... und ausgefüllt an uns senden / faxen / mailen. Vielen Dank!
Unterschriftenliste.pdf

meet us on facebook …

aktuelles

7. Porrauer Sturmfest + WALD-ER-WANDERUNG

So., 7. Oktober 2012
Beginn 13.30 Uhr

WALD-ER-WANDERUNG

zur Kreisgrabentafel mit Prof. Gerhard Hasenhündl     
ab 12:30 Uhr  Kaffee und Kuchen
Ort: Biohofladen Marion Filz


7. Porrauer Sturmfest

ab 15:00 Uhr
Ort: Feuerwehrhaus Porrau
Der Dorferneuerungsverein gemeinsam mit den Freunden des Hollabrunner Waldes
www.gruenelunge.at

(weiterlesen…)


 

Artikel

Artenvielfalt bleibt auf der Strecke

Die erneuerbaren Energien haben zum Teil negative Auswirkungen auf die Tierwelt.
Negative Auswirkungen auf die Artenvielfalt hätten vor allem Biogas- und Windkraftanlagen.
Im Hinblick auf die Windkraft wurde festgestellt, dass es derzeit darauf hinauslaufe, dass einige Gemeinden mit Windenergie Gewinne erwirtschaften wollten.

(weiterlesen…)


 

Artikel

Merkel bremst Windkraft

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dem Ausbau der Windenergie eine krasse Abfuhr erteilt.

Aber wer genau aufgepasst hat, der konnte folgende Worte der Kanzlerin ganz deutlich hören: „Wir haben Planungen bei der Windenergie, die über 60 Prozent über dem liegen, was wir an Windenergie in den nächsten Jahren brauchen.“

(weiterlesen…)


 

Artikel

Die Finanzierung von Windkraft-Projekten

wird in Deutschland schwieriger. Aber die Branche wächst laut Studien dennoch weiter

… Die Institute stimmen auch darin überein, dass die Finanzierung von Windparkprojekten vor dem Hintergrund der Finanzmarkt- und Bankenkrise deutlich komplizierter wird. Die Banken müssen gemäß internationaler Richtlinien mehr Eigenkapital vorhalten als früher. Das verändert die Kreditvergabe vor allem für längerfristige Projekte. “Wir arbeiten daran, institutionelle Investoren wie Pensionsfonds oder Lebensversicherungen an Finanzierungen etwa großer Windparkprojekte mit zu beteiligen. Das sehen wir als Königsweg”, sagte Gillmann.

Durchgehende Finanzierungen mit einem Horizont von 15 bis 17 Jahren seien von den Geschäftsbanken nicht mehr ohne Weiteres zu leisten. “Fünf bis sieben Jahre sind dagegen kein Problem”, sagte Gillmann. Entsprechend müssten Projekte nach diesem Zeitraum dann neu finanziert werden.
gesamter Artikel: http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article2400816/Neue-Projekte-400-neue-Windturbinen-pro-Jahr.html


 

Artikel

Droht deutscher Windkraft das Schicksal der Solarindustrie?

Deutschen Windradbauern droht einem Experten zufolge ein ähnlicher Niedergang wie der Solarindustrie. Die stärkste Konkurrenz kommt aus China und den USA. (weiterlesen…)


 

Artikel

Der Schmäh mit der Mitbestimmung

Nur ein stiller Wähler ist ein guter Wähler

(weiterlesen…)


 

Reaktionen

Wo möchten Sie gerne leben?

Auf die Frage eines Interviewers: „Wo möchten Sie gerne leben?“
antworte ich immer: „IM WALD!“
Warum ich das sage? Weil ich einen bestimmten Wald vor Augen habe,
einen, der mich von Kindesbeinen an begeistert, gelehrt, beschützt,
erzogen, beruhigt, versöhnt, befriedet, ermutigt und gebildet hat: Der
Wald meiner Heimat, der HOLLABRUNNER WALD!
Wer jemals von Hollabrunn nach Ernstbrunn durch den Wald gegangen
ist, der kann und WILL sich nicht vorstellen, dass diese einmalige
Strecke der Stille, Unberührtheit, Artenvielfalt, des Zaubers und des
Staunens, der Kontemplation, Meditation, des Heils für Seele, Geist und
Körper jemals irgendeine Art der Veränderung erfährt.

Regina Fritsch,
Burgschauspielerin


 

Artikel

Windige Geschäfte

Quelle: Presse 08/2012


 

Artikel

Naturschauspiel in Hollabrunn:

… wenn der Storch kommt!

Da staunten einige Hollabrunner, als sie verschlafen aus dem Fenster lugten:
Das gibt´s doch nicht – bei uns, mitten in der Stadt?

Tip_Hollabrunn_2012_08_Storch.pdf

 

 

 

 

 


 


 


Seite 20 von 77« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »